Aktuelles & Events

Der 3. März ist der Welttag des Wildtieres. Es handelt [...]

Online-Sprechstunde Umweltbildung

5. März @ 16:0017:00

Hier ist Raum für Fragen zur Umweltbildung. Umweltpädagoginnen des Ökowerks [...]

Müllsammeltag im Jungfernheidepark

9. März @ 14:0016:00

Gemeinsam halten wir den Park sauber! Haben Sie Zeit dabei [...]

Online-Sprechstunde Umweltbildung

19. März @ 16:0017:00

Hier ist Raum für Fragen zur Umweltbildung. Umweltpädagoginnen des Ökowerks [...]

Die Vereinten Nationen erklärten den 21. März 2012 zum Internationalen [...]

Weltwassertag

22. März

Der Weltwassertag, der seit 1993 jedes Jahr am 22. März [...]

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons
Mittwoch 21st Februar 2024, 14:58
Natur- und Umweltbildung Charlottenburg-Wilmersdorf
Image attachmentImage attachment+3Image attachment

Fotos von naturgucker.des Beitrag ... Mehr sehenWeniger sehen

Mittwoch 21st Februar 2024, 14:45
Natur- und Umweltbildung Charlottenburg-Wilmersdorf

Wir blicken Jessica Görß von der Gärtnerei Wildblüten @wildblueten.de in Berlin-Britz über die Schulter. Dort werden unsere Wildstauden nicht nur verkauft, sondern auch herangezüchtet. In ihrem Gewächshaus sind die ersten Wildblumensamen ausgesät und die kleinen Wildpflanzen wachsen bereits heran. 🌱

Wildpflanzen werden wie andere Stauden in Anzuchtschalen vorgezogen und dann pikiert. Das Pikieren von Wildstauden ist ein entscheidender Schritt, um robuste und gesunde Pflanzen heranzuzüchten. Bei diesem Prozess werden Sämlinge aus ihrem ursprünglichen Anzuchtbehälter in separate Töpfe umgepflanzt. Dies ermöglicht den jungen Pflanzen ausreichend Platz, um ihre Wurzeln zu entfalten und gleichzeitig eine optimale Entwicklung.

Durch das Pikieren können die Pflanzen auch besser mit Nährstoffen versorgt werden, da sie mehr Raum haben, um diese aus dem umgebenden Substrat aufzunehmen. Verwendet hierfür am besten torffreies, humoses, aber nur schwachgedüngtes Substrat.

Besonders bei Wildstauden, die oft in natürlichen Lebensräumen gedeihen, spielt das Pikieren eine wichtige Rolle, um eine erfolgreiche Anpassung an den Garten oder die gewünschte Umgebung zu gewährleisten.

Habt ihr bereits selbst Wildstauden pikiert? Schreibt uns in den Kommentaren von euren Erfahrungen!

#tausendegaerten #biologischevielfalt #bpbv #wildpflanzen #naturgarten #artenvielfalt
... Mehr sehenWeniger sehen

Mittwoch 14th Februar 2024, 13:04
Natur- und Umweltbildung Charlottenburg-Wilmersdorf

Ein 1,80 Meter großer Orang-Utan, ausschließlich gebaut aus Alltagsgegenständen und wiederverwendbaren Materialien? Den und 149 andere Tiere gibt‘s in der Kinderwelt ANOHA (@ANOHAberlin) im Jüdischen Museum hier in Berlin zum Bewundern und Spielen.

Einen kleinen Einblick und vieles mehr rund ums Upcycling und Nachhaltigkeit findest du in der aktuellen Ausgabe des TrenntMagazin: trenntstadt-berlin.de/trenntmagazin/index.html
... Mehr sehenWeniger sehen

Mittwoch 14th Februar 2024, 13:02
Natur- und Umweltbildung Charlottenburg-Wilmersdorf

Ab nach draußen! Jetzt ist die beste Gelegenheit, um Habichte und Mäusebussarde zu beobachten. Denn es ist Balzzeit und ohne Laub habt ihr freie Sicht auf die Bäume. 🦅🤍 Dieses Habicht-Männchen haben wir vor ein paar Tagen in Friedrichshain-Kreuzberg fotografiert.

📷 Stiftung Naturschutz Berlin / Johanna Davids

👂 Die Bildbeschreibung ist als Alternativtext hinterlegt.

#berlin #winter #tiere #greifvögel #tierbeobachtung
... Mehr sehenWeniger sehen

Mittwoch 14th Februar 2024, 13:01
Natur- und Umweltbildung Charlottenburg-Wilmersdorf

NABU Berlins Titelbild ... Mehr sehenWeniger sehen

Dienstag 13th Februar 2024, 18:15
Natur- und Umweltbildung Charlottenburg-Wilmersdorf
Alle naturwissenschaftlich-technisch und gesellschaftlich interessierten Jugendliche sowie junge Erwachsene sind angesprochen.

Der BundesUmweltWettbewerb (BUW) ist der einzige Projektwettbewerb der sechs ScienceOlympiaden. Seit seiner Gründung im Jahr 1990, nehmen jährlich immer mehr interessierte und tatkräftige Jugendliche sowie junge Erwachsene teil. Mit ihren Projekten leisten sie einen wichtigen Beitrag, ihr Wissen in nachhaltiges Handeln umzusetzen.
Der BUW wird wie die anderen ScienceOlympiaden von der Kultusministerkonferenz (KMK) empfohlen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der BUW ist Mitglied in der AG bundesweiter Schüler:innenwettbewerbe.

Einsendeschluss ist der 15.März

Quelle:
http://bundesumweltwettbewerb.de/

Alle naturwissenschaftlich-technisch und gesellschaftlich interessierten Jugendliche sowie junge Erwachsene sind angesprochen.

Der BundesUmweltWettbewerb (BUW) ist der einzige Projektwettbewerb der sechs ScienceOlympiaden. Seit seiner Gründung im Jahr 1990, nehmen jährlich immer mehr interessierte und tatkräftige Jugendliche sowie junge Erwachsene teil. Mit ihren Projekten leisten sie einen wichtigen Beitrag, ihr Wissen in nachhaltiges Handeln umzusetzen.
Der BUW wird wie die anderen ScienceOlympiaden von der Kultusministerkonferenz (KMK) empfohlen und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der BUW ist Mitglied in der AG bundesweiter Schüler:innenwettbewerbe.

Einsendeschluss ist der 15.März

Quelle:
bundesumweltwettbewerb.de/
... Mehr sehenWeniger sehen

Weitere Posts anzeigen…