1. Netzwerktreffen der NUK-Bildung

Hiermit laden wir interessierte Pädagog:innen und Lehrende in Charlottenburg-Wilmersdorf zum 1. Netzwerktreffen der Natur- Umwelt- Klima-Bildung (NUK-Bildung) ein.

Wann und Wo?

  • 24. März 2022
  • 14:45 – 17:00 Uhr
  • Treffpunkt: Am Interkulturellen Kräutergarten (Mierendorffstr. 24, 10589 Berlin)

Bei einem Spaziergang rund um die Mierendorff-INSEL, entlang der Spree, dem Westhafenkanal und dem Charlottenburger Verbindungskanal, wollen wir uns gegenseitig Kennenlernen.
Wir werden unsere Angebote und Ziele der NUK-Bildung vorstellen und wollen gerne von Ihnen erfahren, welche Art an Angeboten für die Schüler:innen Sie sich von uns wünschen.

Desweiteren geben wir Ihnen Beispiele, was es bereits für tolle Angebote in unserem Bezirk und in Berlin zu entdecken gibt. Zum Abschluss erhalten Sie unseren GRÜNEN KOFFER DER UMWELTBILDUNG für ihre Schule – mit Beispielen für Unterrichtsmaterial, Ausflugstipps und Infomaterial für Seminare und Workshops.

„Unser Ziel ist es, jedem Schulkind zu ermöglichen, dass es mindenstens 1x pro Jahr an einer Maßnahme im Rahmen eines Umweltbildungsangebotes teilnimmt.“

Was ist NUK-Bildung?

Umgangssprachlich steht “Umweltbildung” für Natur-, Umwelt- und Klimabildung (NUK) und macht genau das, was auch im Namen steckt. Es bringt uns unsere Natur und Umwelt näher. Dabei sind zum einen die Tiere und Pflanzen in unserer Umgebung gemeint, zum anderen aber auch eine weltweite Betrachtung, wie unser Handeln und unsere Lebensweise unsere Mitwelt beeinflusst und andersrum.

Bildungsansatz der Umweltbildung

Unter dem Begriff “Umweltbildung” wird ein Bildungsansatz verstanden, der einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Umwelt vermittelt.
Dabei spielt die Vermittlung von komplexen ökologischen Zusammenhängen eine wesentliche Rolle. Dazu gehört auch das Abschätzen und Bewerten des menschlichen Handelns und damit verbundenen Einflusses auf Natur- und Umwelt.

Unser Service als Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle für Natur-, Umwelt- und Klimabildung vernetzt Lehrende und Lernwillige. Wir beraten Menschen, die sich gerne mehr mit ihrer Stadtnatur auseinandersetzen möchten und vermitteln sie an diejenigen, die darin Experten sind. Man kann aber nicht nur von Experten lernen, sondern auch voneinander. Menschen, die gemeinsam ein grünes Projekt starten wollen, können bei uns auch Unterstützung und Beratung finden, egal ob es ein nachbarschaftlicher Gemeinschaftsgarten ist oder eine Schulklasse, die herausfinden will, ob sie auf ihrem Schulhof etwas anbauen kann.

Die Koordinierungsstelle unterstützt Sie dabei, wenn es darum geht Unterrichtsmaterial zu finden oder Sie mit Akteur:innen der Umweltbildung und deren Angeboten bekannt zu machen. 


Kontakt:
Carsten Knobloch
Koordinator für Umweltbildung
Seelingstr. 57, 14059 Berlin
Mail: zum Kontaktformular
Telefon: +49. 30. 25 46 96 80