Projekt Beschreibung

Rotdorn

Crataegus laevigata

Details

Höchstalter ca 500 Jahre
Maximalhöhe ca 6 m
∅ der Krone ca 1,50-2,50 cm
Wachstum ca 30-60 cm/Jahr
Verw. Arten ca 200-300
Frosthärte ca -24°C
CO2-Speicher* ca 72,94 t CO2
*Der Schätzwert für den angegebenen CO2-Speicher beruht auf der Annahme eines Baumes mit 15m Höhe und 1,5m Durchmesser.
Dies entspricht einem Volumen von 26,5 m3.
Berechnet wurde auf Grundlage einer Zylinderform – also ohne ausladene Äste – und in Bezug zur jeweiligen Holzart- und Dichte.

Die angewendete Formel lautet:


Baum-Gewicht ÷ 2 ⋅ 3,67

Anzahl im Park / CO2-Speicher pro Baum

0
Ist-Zustand
0
Soll-Zustand
0
CO2-Speicher in t

Inhalt vorlesen lassen:

Welche Bedeutung hat der Rotdorn als Parkbaum?

Wegen seinen schönen, gefüllten Blüten und dem aufrechten, baumartigen Wuchs wird der Rotdorn gern in Parks und Gärten oder auch als Straßenbaum gepflanzt.

Die Blüten des Rotdorn sind bei Bienen sehr beliebt und viele Singvögel fühlen sich wohl in seiner Krone.

Worin unterscheiden sich Weißdorn und Rotdorn?

Als Rotdorn werden alle rotblühenden Crataegus-Sorten bezeichnet und der Name ist somit keine klare Sortenbezeichnung. Es gibt sowohl vom Eingriffeligen als auch vom Zweigriffeligen Weißdorn rotblühende Varianten.

Als ‚Echter Rotdorn‘ wird nur die Sorte ‚Paul’s Scarlet‘ bezeichnet.

Die besonders üppig-blühenden, roten Varianten bilden im Gegensatz zum Weißdorn deutlich weniger Früchte aus.

Rotdorn hat außerdem gefüllte Blüten, der Weißdorn nicht.

Der Rotdorn wird gerne solitär gepflanzt, da er im Gegensatz zum Weißdorn einen etwas höheren, baumähnlicheren Wuchs hat.