Was ist das „Umweltbildungsportal Charlottenburg-Wilmersdorf“ und wozu ist es da?

Hintergrund

Die im Senat vertretenen Parteien haben in ihrem Koalitionsvertrag (Link, S. 163) die Einrichtung von bezirklichen Umweltbildungszentren vereinbart. Das daraus entwickelte Umweltbildungskonzept „Netzwerk Stadtnatur“ fordert in jedem Bezirk die Einrichtung eines Ausgangspunktes zur Förderung und Vernetzung der umwelt- und naturpädagogischen Bildungslandschaft, eine sog. „Koordinierungsstelle für Umwelt- und Naturschutzbildung„.

Bausteine für eine Koordinierungsstelle

Für den Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf wird im Jahr 2019 für diese Koordinierungsstelle ein tragfähiges, nachhaltiges Konzept erstellt. Auf dieser Webseite, dem Umweltbildungsportal Charlottenburg-Wilmersdorf, soll die Entwicklung der Koordinierungsstelle auf einem transparenten und partizipativen Weg vorangetrieben werden.

Die Erarbeitung des Konzeptes wird hier zunächst als Prozess verstanden, in dem die inhaltlichen Schwerpunkte zukünftiger Natur- und Umweltbildung erarbeitet werden. Dieser Prozess umfasst die grundlegende Analyse von Anforderungen an Natur- und Umweltbildung und die Erfassung des bestehenden Angebotes. Die Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung soll darüber hinaus von Adressat*innen – also Anbietern von Natur- und Umweltbildung und Nutzer*innen – wahrgenommen werden. Hierfür muss die Koordinierungsstelle ein Netzwerk knüpfen, die Beteiligten des Netzwerks einbinden und sich als „Marke“ etablieren.
Zuletzt geht es darum, aus den Analyse- und Beteiligungsprozessen inhaltliche Schlüsse für zukünftige Bildungsarbeit in Charlottenburg-Wilmersdorf zu ziehen. Darüber hinaus wird entworfen, wie eine Koordinierungsstelle für Natur- und Umweltbildung in den nächsten Jahren arbeiten soll.

Ziele des Portals

Dieses Internetangebot soll die Entwicklung der Koordinierungsstelle unterstützen und soll folgende Ziele erreichen:

  • Darstellung der im Bezirk verfügbaren Bildungsangebote für Umwelt, Natur- und Klimaschutz
  • Die Sammlung von Ideen, welche Bildungsangebote gewünscht werden
  • Ihre Angebote sind nicht enthalten? Dann schreiben Sie uns!
  • Steigerung der Teilhabe der Menschen im Bezirk an den Bildungsangeboten
  • Institutionen (wie z.B. Bildungsträger, Vereine, Jugendfreizeit- und Senioreneinrichtungen, Kulturschaffende….und alle anderen) sollen an der Umwelt-, Naturschutz- und Klimabildung entweder als Nutzer oder Anbieter eingebunden und aktiviert werden
  • In einem Terminkalender (ab November 2019) sollen aktuelle Informationen zur Verfügung stehen
  • Bei Bedarf kann ein Blog eingerichtet werden, in dem sich „Angebot & Nachfrage“ zu den Themen austauschen können und damit ein interaktives Netzwerk bilden.